Zufallsfoto

Nächste Termine

29. Juni 2019
um 19:00 Uhr

Open Air BigBand trifft Blaskapelle
17. August 2019
um 19:30 Uhr

Dorfhock

Facebook / Instagram

mvr theater18aMusikverein Rohmatt hatte eingeladen / Zahlreiche Sachpreise bei Verlosung

Ein Bericht der Redaktion Hinterhag. Der Musikverein Rohmatt hatte unlängst zum Jahreskonzert mit Theater und Verlosung eingeladen. Über den Konzertlichen Teil wurde schon Berichtet.

Nach dem Verlassen der Bühne von den Musikern wurde die Bühne umgebaut und der Bühnenvorhang öffnete sich für die Komödie in drei Akten“ Wie das Leben so Spielt oder Eine Wundersame Wandlung“ von Karl Schubeck ein Lustspiel über das oft seltsame Miteinander und die Liebe gespielt von der Laienspielgruppe des Musikverein Rohmatt. Unter der Regie von Sabine Kittler selbst eine langjährige Erfahrene Theaterspielerin wurde das Stück in dem Rainer Beckert den Bauer Bertl Rinser, Lena Kiefer die Bäuerin Lisbeth Rinser, Marina Klotz deren Tochter Franzi Rinser, Elvira Waßmer deren Oma Irma Rinser, Regina Beckert die Schwester der Bäuerin Auguste Semmelmaier, Ralf Beckert deren Ehemann Fritz Semmelmaier, Selina Kiefer deren Tochter Antonia Semmelmaier, Nadine Kiefer die Nachbarin der Rinsers Thekla Huber, Arthur Kiefer den Ehemann von Thekla Isidor, Patrick Waßmer den Sohn von Thekla und Isidor, Kai Waßmer Sigi einen Jungen Landstreicher und Manfred Kiefer Jakob den Älteren Landstreicher hervorragend an die Zuschauer herangetragen und mit viel Beifall und Gelächter belohnt. Teilweise wurden sogar die musikalischen Gesanges einlagen im Stück Mitgesungen. Vorstandsteamsprecher Andreas Augustin bedankte sich bei den Laienspielern sowie der Regie und den Helferinnen. Danach fand die Verlosung der zahlreichen Sachpreise statt. Hier hatte Heike Klingele aus Wieden Fortuna auf ihrer Seite sie gewann den ersten Preis einen Einkaufsgutschein in Höhe von 100,- Euro beim Gewerbeverein Zell. Der zweite Preis ein Reh ging an Werner Waßmer aus Sonnenmatt und über eine Seite Speck als dritter Preis darf sich Erwin Strecker aus Zell freuen.

mvr theater18b